Hinweis: Dieser Beitrag ist über zwei Jahre alt und der Inhalt ist unter Umständen nicht mehr aktuell.

Der Verkehrsunfall und seine Folgen

vom

Lesezeit ca.: 1 Minute, 3 Sekunden

Werden Sie in einen Verkehrsunfall verwickelt, kann sich die Abwicklung schwierig gestalten. Bei einem unverschuldeten Unfall muss die gegnerische Haftpflichtversicherung die Rechtsanwalts kosten tragen.

Erhalten Sie von der gegnerischen Haftpflichtversicherung einen Fragebogen zum Unfallhergang, so ist dieser gewissenhaft auszufüllen und insbesondere auf die Formulierung zu achten, da sich jede Ungenauigkeit zu Ihren Lasten auswirken kann.

Weiter können sich viele Fragen für Sie ergeben: Mietwagenkosten oder Nutzungsausfall, Privatfahrt oder Wegeunfall, fiktive oder konkrete Schadensberechnung, Restwertberücksichtigung, 130 Prozent-Rechtsprechung, freie Fachwerkstatt oder markengebundene Werkstatt, Haftungsverteilung, Schmerzensgeld, Haushaltsführungsschaden, Verdienstausfall, Kostenübernahme für medizinische oder therapeutische Behandlung, sozialversicherungsrechtliche Haftungsausschlüsse und Anspruchsübergänge, Schadensabwicklung mit Voll- und Teilkaskoversicherung, Verjährung.

Sie sehen, bei der Abwicklung eines Verkehrsunfalls sind mannigfaltige Fragen zu klären, bei denen Sie sich anwaltlicher Unterstützung bedienen sollten, um eine optimale Abwicklung für sich zu erzielen, alle Ansprüche, die Ihnen zustehen, auch geltend zu machen und das Konfliktpotenzial möglichst gering zu halten.

Dies gilt insbesondere, wenn ein Straf- oder Bußgeldverfahren, z.B. wegen fahrlässiger Körperverletzung, Trunkenheitsfahrt, unerlaubten Entfernens vom Unfallort u.a., auf Sie zukommt oder sich die Frage des Rechts der Fahrerlaubnis stellt.

 

Bild/Grafik urheberrechtlich geschützt durch Marion Stammen-Grote

Die Autorin
Marion Stammen-Grote

Marion Stammen-Grote

Facebook Twitter Google+

Marion Brigitte Stammen-Grote ist seit 2002 zugelassene Rechtsanwältin.

Seit 2013 führt Sie erfolgreich ihre Einzelkanzlei in Monheim am Rhein - Baumberg (NRW) mit den Tätigkeitsschwerpunkten: Familienrecht, Erbrecht, Mietrecht, Arbeitsrecht, Strafrecht, Straßenverkehrsrecht sowie allgemeines Vertragsrecht.

Vita | Artikel

Artikel Bewerten
[Gesamt: 1 Durchschnitt: 5]

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Beachten Sie bitte auch unsere Datenschutzerklärung.